Tanzabend: „Die Zauberinsel“

Die Zauberinsel“ (Tanzabend /  Idee & Konzept: Mag. Barbara Kallinger, MA)

Der 2. Tanzabend in diesem Semester von Mag. Barbara Kallinger, MA in der VHS Hietzing am 26.6.2017 um 17.00 war ein voller Erfolg. Ciara, Annika, Valentina, Rosi und Bibiane wirkten von der Musikschule Südheide mit und zeigten auf der großen Bühne ihr Können.

Die Choreographien von Fr. Mag. Kallinger stellten eine turbulente Piratengeschichte in den Vordergrund: Cheerleader, Clowns, Puppen, Fische und Palme – alles sehr fantasievoll überlegt und mit aufwendigen, liebevoll gestalteten Kostümen präsentiert. Die jungen Tanztalente waren mit viel Schwung und Freude bei der Sache.

„Toll, dass wir auf einer großen Bühne in einem so professionellen Rahmen auftreten konnten“, so die jungen Tänzerinnen.

Bilder vom Tanzabend

Bildnachweis: Privat

.

1. Preis für Sarah Zwiebler, Blockflöte bei „Prima La Musica“

1. Preis für Sarah Zwiebler, Blockflöte bei „Prima la musica“

Sarah Zwiebler (Klasse Mag. Simone Finster) wurde mit dem 1. Preis beim NÖ Wettbewerb „Prima la musica“ in der Kategorie Blockflöte ausgezeichnet. „In einem großen Konzertsaal des Festspielhauses St. Pölten zu spielen, war was Besonderes“, erzählt Sarah. Begleitet wurde die junge Blockflötistin von Musikschulleiterin Martina Raab am Klavier. Besonders gelobt wurde beim Feedback-Gespräch mit der Jury nicht nur das souveräne und ausdrucksvolle Musizieren des jungen Talents, sondern auch ihr professionelles Auftreten und ihre positive, herzliche Ausstrahlung. Obfrau Ulrike Holzer überreichte der Preisträgerin einen Notengutschein und Blumen. Einen bunten Frühlingsblumenstrauß erhielt auch Fr. Mag. Finster, die Lehrerin von Sarah. „Das ist ein toller Erfolg. Das geht nur, wenn sich alle Beteiligten voll und ganz einsetzen. Und vor allem, wenn Familie und Freunde das unterstützen! Ich gratuliere Euch herzlich!“ freut sich Obfrau Ulrike Holzer.

Gruppenbild

Bild: privat

Wettbewerb Prima La Musica

Wettbewerb Prima la musica

Die Schwestern Iris & Sophia Maltrovsky (Querflöte: Klasse Mag. Alexandra Schoppelt) wurden bei „Prima la musica“ in St. Pölten in der Wertungsgruppe B (8-9 Jahre) mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Sophia (Klavier: Klasse Mag. Martina Raab, MA) erhielt von der Jury für ihre Klavierbegleitung die höchste Bewertung, die „Auszeichnung“. Vorgetragen wurde ein sehr anspruchsvolles Programm mit 5 Werken aus verschiedensten Epochen. Die beiden Mädchen sind sehr vielseitig begabt: Sophia spielt seit Jahren auch Violine und Iris ist begeisterte Balletttänzerin.
„2 Geschwister, die gemeinsam musizieren – das ist etwas ganz Besonderes. Es steckt viel Vorbereitungsarbeit und Fleiß dahinter. Ich bin stolz auf die 2 und wünsche ihnen weiterhin viel Freude an der Musik“, zeigte sich Obfrau Ulrike Holzer begeistert, die Notengutscheine überreichte und den Preisträgerinnen persönlich herzlich gratulierte.

Gruppenbild

Bild: privat, von links: Alexandra Schoppelt / Martina Raab / Sophia & Iris Maltrovsky / Ulrike Holzer

Neue Obfrau des Gemeindeverbandes der Musikschule Südheide: GfGR Ulrike Holzer

Neue Obfrau des Gemeindeverbandes der Musikschule Südheide: GfGR Ulrike Holzer

Herr Mag. Peter Kafka hat vor dem Sommer seinen Rücktritt bekanntgeben und seine langjährige Tätigkeit als Obmann des Gemeindeverbandes niedergelegt. Von Schulbeginn bis Mitte Oktober hat Elisabeth Nebenführ (Obmannstellvertreterin) dieses Amt interimistisch übernommen. Die neue Obfrau des Gemeindeverbandes ist Ulrike Holzer. Die Musik und die Musikschule sind ihr ein besonderes Anliegen. Musikschulleiterin Mag. Martina Raab, MA: „Ich freu mich, dass sich nun Ulrike Holzer für die Musikschule einsetzt und ihr die Musik sehr am Herzen liegt! Musik ist eine Bereicherung und trägt entscheidend zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen bei. Wir sehen die Musikschule als gestaltende Kraft im regionalen Kulturleben und als Ort der Begegnung verschiedener Generationen.“

Foto: privat/von links:  Bürgermeisterin Mag. Astrid Reiser;
Musikschulleiterin Mag. Martina Raab, MA; 

Obfrau GfGR Ulrike Holzer,
NMS-Leiterin Elisabeth Nebenführ

Orchester „Mosaik“

Bericht Orchester „Mosaik“

Motto 2017 unseres  überregionalen Orchesterprojekts „Mosaik“: „Tausendundeine Nacht“

Zunächst als Streichorchester gegründet, vergrößert sich unser regionübergreifendes Orchester nun zusehends: Vermehrt wirken Blasinstrumente mit. Gemeinsam musizieren verbindet! Von unseren jüngsten Streichertalenten bis zu unseren Sehr Fortgeschrittenen – Junge und Jung Gebliebene sind mit viel Begeisterung dabei. Im Orchester mitzuwirken und diese besondere Klangvielfalt zu erleben – das ist etwas Besonderes. Wir freuen uns, dies unseren Schülerinnen und Schülern bieten zu können. Das heurige Schuljahr steht in NÖ ganz im Zeichen der Bratsche. Das „Bratschenjahr“ wird auch im Rahmen unserer Orchesterkonzerte im Mai 2017 gefeiert. 

.Orchester Mosaik

Verleihung des Gold-Abzeichens / Fabiola Simek legte die Abschlussprüfung Violine ab

Musikschule Südheide: Verleihung des Gold-Abzeichens / Fabiola Simek legte die Abschlussprüfung Violine ab

Die Beschäftigung mit Musik ist etwas, das ein Leben lang Freude bereitet. Viele haben in diesem Schuljahr Elementar- und Bronze-Abzeichen erworben. Als bereits Sehr Fortgeschrittene konnten sich die jungen Geigerinnen Adina Simek über Silber und Fabiola Simek über Gold freuen“, erzählt Musikschulleiterin Mag. Martina Raab, MA.
Im Rahmen der Ausbildung an einer NÖ Musikschule gibt es Abzeichen (Anstecker) und Urkunden, die beim Übertritt von einer Ausbildungsstufe in die nächste feierlich verliehen werden.
Ein Konzertvortrag für das Gold-Abzeichen ist etwas Außergewöhnliches: „Fabiola hat im Rahmen eines rund einstündigen Festkonzerts sehr anspruchsvolle Werke gespielt, die auch in den Konzertsälen zu hören sind!“ erklärt Fabiolas Lehrerin, Maria Patera-Miller, MA. Fabiola selbst führte durchs Konzert. Dadurch wurde der Vortrag der jungen Künstlerin zu etwas ganz Besonderem. Die musikalische Ausbildung an NÖ Musikschulen umfasst 4 Stufen: Elementarstufe, Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe. Folgende Abzeichen werden erworben: Blau-Gelb (Elementarstufe), dann Bronze, Silber und Gold. Die Dauer der einzelnen Stufen: Elementarstufe 2 Jahre, dann je ca. 3-4 Jahre. Fähigkeiten im Ensemblespiel sowie in der Musiktheorie werden zusätzlich – ergänzend zum Hauptfach – vermittelt und sind für die Verleihung eines Abzeichens erforderlich. Beim Musizieren, Singen und Tanzen werden Fertigkeiten erlernt sowie Motorik und Gedächtnis geschult. Spielerisch Neues entdecken macht Spaß! Neue Fertigkeiten müssen trainiert und gefestigt werden. Daher trägt das regelmäßige Üben zuhause wesentlich zum Fortschritt am Instrument bei. Die Beschäftigung mit Musik fördert die Konzentrations- bzw. Lernfähigkeit, stärkt die Persönlichkeit und das Selbstvertrauen Talent und Begeisterung für die Musik sind nicht noch nicht alles: das bedeutet auch einiges an Einsatz, Üben und Fleiß. Wenn die Begeisterung für Musik auch von der eigenen Familie und Freunden geteilt wird, macht es nochmal so viel Spaß. Wir gratulieren Fabiola ganz herzlich zum Goldabzeichen, zur höchsten Auszeichnung, die an einer NÖ Musikschule verliehen wird!

Goldabzeichen

Von links: Adina Simek – Silber, Lehrkraft Maria Patera-Miller, MA und Fabiola Simek – Gold ( Foto: privat)

Bronzeprüfung Tanz Bibiane Resetarits

Am 27. Juni 2017 absolvierte Bibiane Resetarits die Bronzeprüfung im Unterrichtsfach Ballett.
Der Technikteil beinhaltete verschiedene Exercices an der Stange, darüber hinaus stand u.a. eine anspruchsvolle Choreographie auf dem Programm.
Den Beisitz bei dieser Prüfung hatte Tanzpädagogin Eva Ziller-Rafelsberger (MS Mödling) inne, als externe Beisitzerin mit beratender Funktion fungierte Veronika Larsen, MA.
Besonders positiv hervorgehoben wurde von der Kommission die anspruchsvolle Choreographie „Feuervogel“ von Tanzpädagogin Mag. Barbara Kallinger, MA und das Können der jungen Tänzerin.
Bibiane erhielt die Bewertung „mit ausgezeichnetem Erfolg“.
Sie wird, wenn sie mit so viel Ehrgeiz und Engagement weitermacht, ev. früher als geplant, in ca. 2 Jahren die nächste Prüfung / das Silberabzeichen machen können.
Tanzpädagogin Barbara Kallinger freut sich gemeinsam mit ihrer Schülerin über deren Erfolg.

Fotounterschrift: Bibiane Resetarits darf sich über das Bronze-Abzeichen in Tanz freuen.
Ihren anspruchsvollen Tanz, eine Choreographie zu „Der Feuervogel“, zeigte sie auch beim Tanzabend in Hietzing.

Bild Privat

Sarah Zwiebler (Klasse Mag. Simone Finster) absolvierte die Bronze-Prüfung

Sarah Zwiebler (Klasse Mag. Simone Finster) absolvierte die Bronze-Prüfung 

„Sarah Zwiebler (Klasse Mag. Simone Finster) absolvierte die Bronze-Prüfung im Rahmen des Vortragsabends für Flöte, Gesang & Klavier am 19. Juni 2017. Die junge Preisträgerin („Prima la musica“ 2017, 1. Preis) erhielt die Bewertung „mit ausgezeichnetem Erfolg“.
Begleitet wurde Sarah Zwiebler von Musikschulleiterin  Mag. Martina Raab, MA am Klavier.“


Bild Privat