Instrumentenvorstellung

… und welches Instrument ist „Deins“? Unsere Angebote zum Thema Instrumentenvorstellung!

Wie klingt eine Karinette? Wo hat sich der Frosch bei der Geige versteckt? Was für ein Mundstück hat eigentlich die Querflöte? Wieviele Saiten hat eine Gitarre? Wie erzeugt man einen Ton auf der Trompete? Wie hört sich „Pink Panther“am Saxofon an? Was hat es mit den Pedalen am Klavier auf sich? Und wieso ist es cool gemeinsam in einem großen Streichorchester Musik zu machen?

Das und vieles mehr haben wir gemeinsam im Rahmen unserer Instrumentenvorstellungs-Events entdeckt. Und es gab darüber hinaus viele „Wünsche“ – dass wir spezielle Stücke spontan für Euch auf Zuruf spielen sollten; eben das hat uns als Lehrende besonders viel Freude gemacht.

Von „Fluch der Karibik“ bis hin zum „Czardas“ für Violine; von den „Flintstones“ bis zu „James Bond“; von „Elise“ bis „Freude, schöner Götterfunken“: Es gab einen bunten Querschnitt durch sämtliche Epochen und Musikrichtungen zu hören. Unsere Lehrkräfte kennenlernen, der Musik lauschen und viel Neues über einzelne Instrumente, deren Bauweise sowie Funktion erfahren: Wir haben im Juni unsere Instrumente vorgestellt und waren vormittags zu Gast bei Euch an den Schulen.

Unser „Instrumentenvorstellen“ fand heuer Pandemiebedingt zwar etwas anders als gewohnt in Lanzendorf, Zwölfaxing und Ebergassing statt; dies tat der Freude am gemeinsamen „Musik-Erleben“ jedoch keinen Abbruch!

Anstelle des allseits beliebten „Ausprobierens“ der Instrumente stand diesmal eine Art Konzertvortrag mit Infos rund ums Instrument auf dem Programm. In Kleingruppen und unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen unternahmen wir gemeinsam einen kleinen Ausflug in die Welt der Musik und lernten allerhand Saiten-, Blas- und Tasteninstrumente kennen.

Was uns als Lehrerteam besonders begeistert hat: Ihr habt Euch getraut, spannende Fragen zu stellen und wart alle mit viel Begeisterung und vollem Einsatz dabei.

Für uns Lehrkräfte war es toll, nach dem langen Lockdown und der Pandemiebedingten Einschränkungen endlich wieder mal live vor Publikum musizieren: Das Besondere an der Musik ist ja, dass sie mit den anderen Menschen geteilt und gemeinsam erlebt werden kann.

Wer neugierig ist, wie unsere Instrumente klingen; wer uns Lehrkräfte am Instrument erleben oder unsere Instrumentenvorstellungen vielleicht mit Eltern oder Freunden und Geschwistern „nachhören“ möchte, kann dies auf unserem You Tube Kanal:

URL für unseren youtube-Kanal:
Musikschule Südheide
https://www.youtube.com/channel/UCCytOtnjt0Osz0XpHbjl4qg

Ein paar Eindrücke von unserem Instrumentenvorstellen:

Gesangs-Klassenabend am 1.7.2021 mit SchülerInnen von Andrea Wiesinger

Am 1.7.2021 zeigten Schülerinnen und Schüler von Andrea Wiesinger ihr Können outdoor: Erstmals draußen im Schulhof vor der Volksschule Lanzendorf. Es war für alle Mitwirkenden ein tolles Erlebnis, endlich wieder live aufzutreten und die besondere Atmosphäre eines Vortragsabends zu genießen.

Foto: privat

Alle Beteiligten freuten sich mit ihrer Lehrerin über ein im wahrsten Sinne des Wortes stimmiges Konzert mit vielen tollen Stimmen.

Foto: privat

Hörspielkonzert: „Das Geheimnis der blauen Schmetterlinge“ Besondere Zeiten erfordern besondere Konzertformate: Erlebnis Musik trifft auf Hörspiel!

Ein Musikschulkonzert, neu gedacht während des Lockdowns: Konzertsituation mal anders – Das Ergebnis: Ein Hörspielkonzert! Geplant ist eine Reihe dieser Konzerthörspiele. Gestartet wurde mit dem Märchen „Das Geheimnis der blauen Schmetterlinge“, verfasst von Martina Raab, das für
den „Tag der NÖ Musikschulen“ aufgenommen wurde.

Titel: Das Geheimnis der blauen Schmetterlinge (Märchen, ©2021 Martina Raab)
Format: Hörspielkonzert
Am Flügel: Iris Clara und Sophia Marie Maltrovsky
Sprecher: Martina Raab und Ernst Blach
Recording: Tonstudio C-Arts Classical Arts; Klavieraufnahmen am 28.4.2021;
Sprachaufnahmen am 5.5.2021
Mixing & Mastering: Michael Waldegg & Harald Hajek
Klavierwerke von Ludovico Einaudi, Antonin Dvořák, Jens Rupp und Daniel Hellbach
Soundfiles: FrameTraxx

Wer wissen will, was es mit den verschwundenen Schmetterlingen auf sich hat, kann das Hörspiel (Trailer und Hörspiel) unter folgenden Dropboxlinks anhören:
Link Trailer_Hörspiel Schmetterlinge_Dropboxlink

https://www.dropbox.com/s/mkvacsc2kydcxfh/Trailer_Schmetterlinge.mp3?dl=0

Link Hörspiel Schmetterlinge_Dropboxlink

https://www.dropbox.com/s/fq63tkfbsytp27f/H%C3%83%C2%B6rspiel_Schmetterlinge.mp3?dl=0

Foto_zeigt Martina Raab_Fotocredits_privat

Entstanden ist dieses Märchenhörspiel über die Kraft der Musik aus folgenden Überlegungen: Musik wird von vielen Jugendlichen via Kopfhörer im Alltag oft nebenher konsumiert. „In unserer schnelllebigen Welt, in der Musik oft nur nebenbei gehört wird, möchte ich den Fokus aufs aktive Hören lenken. Ein Hörspiel anzuhören ist für jeden und jede möglich – ein Handy haben die
allermeisten – das geht immer und überall; im Gegensatz zu einem Konzertbesuch“, erläutert Musikschulleiterin Martina Raab.

Podiumsatmosphäre während des Lockdowns

Die Musikstücke – u.a. von Einaudi, Dvorak, Hellbach und Rupp – wurden von Sophia Marie und Iris Clara im Tonstudio aufgenommen, die sich derzeit auf ihre nächsten Leistungsabzeichen Silber und Bronze im Fach Klavier vorbereiten. „Das Aufnehmen im Studio war ein cooles Erlebnis: Mal was ganz
anderes als unsere sonstigen Klassenabendkonzerte“, so die Schwestern Sophia Marie und Iris Clara.

Foto_zeigt von links_Sophia Marie und Iris Clara_Fotocredits Martina Raab

Vom Wahrnehmen der Musik:
Musik „bewusst gehört“

Ein Hörspielkonzert, das Musik und Sprache miteinander verbindet.
„Weg von Musik als Alltagsphänomen abseits der Bilderfluten, hin zum bewussten Wahrnehmen von Musik. Toll, dass die Musikschülerinnen bei diesem Projekt mit so viel Engagement mitgewirkt haben. Das Zusammenspiel durch die Klaviermusik wird unser Hörspiel so richtig lebendig“, sagt Musikwissenschaftler Ernst Blach, der u.a. Musikvermittlung in Linz und Gesangspädagogik in Wien studiert hat.

Foto_zeigt_Ernst Blach_Fotocredits_privat

Kunstsparten, miteinander vernetzt:
Podiumsatmosphäre „mal anders“

„Gar nicht so leicht, dieses Projekt einzuordnen: Ist das nun ein Hörspielkonzert oder ein Konzerthörspiel? Aber: Man muss ja nicht alles in Schubladen stecken können. Besondere Zeiten erfordern eben auch besondere Formate. Da ist Kreativität gefragt. Es macht mir viel Freude,
verschiedene Kunstsparten – wie hier Musik und Sprache – miteinander zu verknüpfen und digitale Mittel miteinzubeziehen“, erzählt Martina Raab, die u.a. eine professionelle Sprecherausbildung absolviert hat und Impulse aus ihren zahlreichen Ausbildungen und Studien stets in ihre Projekte einfließen lässt.

Foto_zeigt den Konzertsaal_Kaisersaal_Fotocredits privat

Neue Wege Musik zu teilen:
In Zeiten der Pandemie Musik trotz Lockdown gemeinsam erleben

„Während des Lockdowns war viel Zeit, über neue Möglichkeiten der Konzertgestaltung nachzudenken. Wie nun andere Menschen an einer Konzertsituation teilhaben lassen, wenn Pandemiebedingt keine Konzerte möglich sind? Die Pandemie hat neue Möglichkeiten eröffnet und uns angeregt, «out of the Box» zu denken, kreativ zu sein und neue Formate auszuprobieren. In Planung sind für kommendes Schuljahr sowohl Live-Konzerte als auch Kunst- und spartenübergreifende Projekte mit digitalen Medien. Ich möchte gern Neue Medien in die künftige Konzertrealisierung miteinbeziehen“, verrät Martina Raab.

YouTube Kanal der Musikschule Südheide

Wir sind als Musikschule seit kurzem auf You Tube mit einem Kanal vertreten!
Du möchtest Infos zu unseren Instrumenten und Fächern, die bei uns angeboten werden und Lehrkräfte von uns kennenlernen? Wir stellen unsere Fächer vor und haben Instrumentvorstellungsvideos für Euch gemacht!

Zu hören und zu sehen auf unserem neuen You Tube-Kanal ist auch das Klavierprojekt zum „Tag der NÖ Musikschulen“ auf dem neuen You Tube – Kanal der Musikschule Südheide: Sophia Marie und Iris Clara tragen Klavierwerke von Dvořák, Poulenc, Rupp und Hellbach vor.

Des weiteren finden sich auf unserem You Tube Kanal neben Instrumentenvorstellungsvideos, derzeit das Video zum „Tag der Musikschulen_Erlebnis Konzertsaal und Tonstudio“ und ein
Kurzfilm zum „Orchester Mosaik – einem musikschulübergreifenden Orchester, das mit dem Alumnipreis der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ausgezeichnet wurde.

„Geplant sind demnächst auf unserem You Tube-Kanal auch ein Audiopodcast und Hörspiele. Es ist für jeden und jede etwas dabei. Und derzeit wird schon an unseren nächsten Projekten gearbeitet“ verrät Musikschulleiterin Martina Raab, die vor kurzem neue Hörspiele mit Musik gemeinsam mit KlavierschülerInnen aufgenommen hat.

URL für unseren youtube-Kanal:
Musikschule Südheide

https://www.youtube.com/channel/UCCytOtnjt0Osz0XpHbjl4qg